Wer? Wie? Was?

 


Was ist eine FoodCoop?

Eine FoodCoop (aus dem Englischen: food cooperative) kann als
Lebensmittelkooperative von KonsumentInnen und ProduzentInnen verstanden werden,
die in Eigenorganisation ökologisch erzeugte Produkte direkt von lokalen LandwirtInnen vermittelt.

Die Idee ist es, ein System zu fördern,
das eine ökologische und sozial verträgliche Produktion von Lebensmitteln gewährleistet.
Dabei ist eine nachhaltige Lebensweise, aber auch Tiergerechtigkeit gleichermaßen wichtig.

Die angebotenen Produkte stammen fast ausschließlich von Biobäuerinnen und Biobauern der Region.

Das Angebot der Direktvermarkter wird gesammelt an einem Ort angeboten.






Wofür stehen wir?

Wir GENIESSEN als KonsumentInnen,
wir sind FAIR gegenüber den ProduzentInnen
und wir (ver-)TEILEN regionale Lebensmittel!

Und davon profitieren alle!

Denn Lebensmittel, die direkt vor der Haustür produziert werden bedeuten:
 
FAIRNESS
          Faire Preise für ProduzentInnen und KonsumentInnen.
TRANSPARENZ 
          Wissen über die Bedingungen der Lebensmittelproduktion.
VERBINDUNG ZWISCHEN KONSUMENT*INNEN und PRODUZENT*INNEN 
          Direkter Kontakt zu den LandwirtInnen.
AUSSCHALTEN GROSSER ZWISCHENHÄNDLER
          Keine Gewinnspekulation der Nahrungsmittelindustrie.
ÖKOLOGISCHE UND SOZIALE VERTRÄGLICHKEIT
          Gerechte Produktionsbedingungen und Anbauformen
UMWELT & RESSOURCENSCHONUNG
          Kurze Transportwege, Vermeidung von unnötigem Verpackungsmaterial.
SELBSTORGANISATION & SELBSTVERWALTUNG
          Gemeinschaft, Mitspracherecht und Mitarbeit der Mitglieder
REGIONALE LANDWIRTSCHAFT & KLEINBÄUERLICHE STRUKTUREN STÄRKEN
          Wertvolles aus der Region – für die Region! 






Wer steckt dahinter?

Verein: FoodCoop Neumarkt i.M.
Arbeitstitel: genussFAIRteiler
ZVR-Zahl: 1744985576
Sitz: 4212 Neumarkt i.M.
Anschrift: 4212 Neumarkt i.M., Marktplatz 5


E-Mail:
genussfairteiler@gmx.at
Web: www.genussfairteiler.at
FB: www.facebook.com/groups/genussfairteiler


Vereinsstatuten    





Wie sind wir organisiert?

Den genussFAIRteiler als Verein gibt es in Neumarkt seit Februar 2019.

Wir arbeiten zusammen, um eine regionale, gebündelte Lebensmittelversorgung in Neumarkt aufzubauen.

Der Verein ist nach soziokratischen Prinzipien organisiert.
Alle Mitglieder entwickeln Mitverantwortung in einer nicht-hierarchisch organisierten Entscheidungsstruktur.
Jede/r wird gehört und Einwände werden in die Gestaltung von neuen Lösungswegen aufgenommen.

Die Mitglieder des Leitungskreises (Vereinsvorstand) laden zu Arbeitskreisen ein,
in denen einzelne Themen bearbeitet und Aufgaben übernommen werden.




HK Fairteiler:
Ladendienst am Freitag Nachmittag, Lebensmittel sortieren und ausgeben, Reinhaltung Raum

AK LadenhüterInnen:
Ladendienst, Lebensmittelausgabe koordinieren, Verbuchungen im Online-System

HK Unterstützung auf Eigeninitiative:
finanzieller Wertschätzungsbeitrag, div. Hilfeleistungen (z.B. bei Festen, Sponsoring aufstellen, ..)

AK Raum/EDV:
Raumgestaltung/-Instandhaltung, Technik, Website und Buchungstool betreuen.

AK Finanzen:
Buchhaltung, Jahresbudget, Förderabwicklung

AK ProduzentInnen-Koordination:
ProduzentInnen-Auswahl, Bindeglied zu ProduzentInnen

AK Interne Kommunikation & Organisation:
Vereinswesen, Förderabwicklung, Sitzungsvorbereitung

AK Marketing & Bewusstseinsbildung:
Pressearbeit, Bild- und Texterstellung für Presse und eigene Werbemedien,
Sozial-Media, Themen des regionalen Konsums aufbereiten






Warum sollst du mitmachen?

Direkt bei den BäuerInnen einzukaufen, stellt den Bezug zum Lebensmittel wieder her.
Die Direktvermarktung und eine nachhaltige regionale Nahrungsmittelproduktion wird gefördert,
Damit nimmst du als Konsument aktiv EInfluss auf die Gestaltung des Warenmarktes.

Aber Bioprodukte gibt es doch auch im Supermarkt?

Das schon, aber es geht um mehr!

In einem alternativen Lebensmittelnetzwerk wie der FoodCoop
geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung.


Es geht um Transparenz.

Im Supermarkt muss man sich immer folgende Fragen stellen:
Woher kommen die Tomaten, Gurken und Äpfel wirklich?
Wurden die LandwirtInnen für ihre Arbeit fair entlohnt?
Wieviel vom (Niedrig)Preis im Supermarkt erhalten die ProduzentInnen?
Was steckt hinter dem Etikett "Regional"?
Stammen alle Zutaten aus Österreich?
Mitglieder einer FoodCoop lassen sich nicht täuschen.
Sie beleuchten die Produktionsbedingungen
und das ökologische Gesamtpaket ihrer Lebensmittel selber.

Wir nehmen unsere Ernährung selbst in die Hand!






Was heißt für mich:  genussFAIRteiler Mitglied zu sein?

Wir teilen unsere Gemeinschaft in versch. Aufgabengruppen, innerhalb derer sich jedes Mitglied
persönlich nach Interessen und vorhandener Zeit einbringt.

Natürlich hat der genussFAIRteiler auch laufende Kosten für Miete, Strom, Internet,
Website, ... Zur Deckung dieser Kosten tragen die ProduzentInnen mit einem freiwilligen
Beitrag (angelehnt an den verkauften Produktwert) und die KonsumentInnen mit einem
jährlichen Mitgliedsbeitrag bei. Bis Ende September 2019 gibt es für alle KonsumentInnen
eine kostenlose Phase zum Kennen- und Schätzenlernen. Danach wird je nach
Kostendeckung ein Mitgliedsbeitrag von ca. 6 EUR im Quartal (ca. 24 EUR jährlich) eingehoben.






Wie kann ich mich als Mitglied aktiv beteiligen?

Mithelfen kann jede/r!

Sei es die Mithilfe beim Verteilen der Lebensmittel oder dein Engagement in den einzelnen Arbeitskreisen.

Gemeinsam können wir den genussFAIRteiler zu einem lebendigen,
aktiven und erfolgreichen Projekt für alle machen!


Wenn du mithelfen willst, melde dich bitte unter genussfairteiler@gmx.at.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Genussfairteilen!






Wo kommen die Produkte her?

Regionalität wird im genussFAIRteiler groß geschrieben.

Wir beziehen unsere Produkte vorwiegend aus Neumarkt i.M.

Um ein größeres Sortiment für die KonsumentInnen gewährleisten zu können,
beziehen wir fehlende Produkte aus Umlandgemeinden.
Zulieferungsdistanz haben wir mit einer „Tagesroas“ (max. 30 km) abgesteckt.

Biologische Produktionskriterien sind uns sehr wichtig!
Produkte, die in der Gemeinde Neumarkt i.M. hergestellt werden,
müssen nicht zwingend BIO-zertifiziert sein.

Um aber unseren qualitativen Werten zu entsprechen,
werden die liefernden Höfe besucht und Produktionsabläufe begutachtet.

ProduzentInnen außerhalb Neumarkt i.M. sind allesamt zertifizierte Bio-LandwirtInnen.

Detailiertere Informationen findest du in den ProduzentInnenbeschreibungen.






Wie kann ich Produkte kaufen?

Einfach online auf www.genussfairteiler.at bestellen und ein paar Tage später gesammelt
abholen. Wer bis Dienstag (24:00) bestellt, kann die Waren am Freitag von 15 bis 18 Uhr
abholen. Auf unserer Homepage findest du alle Informationen zu unseren ProduzentInnen
und deren Produkte. Je nach Saison und Angebot variiert auch das Sortiment.

Einzige Voraussetzung: Du musst Mitglied beim genussFAIRteiler sein.






Wo und wann bekomme ich meine bestellten Produkte?

Du kannst die bestellten Produkte wöchentlich Freitag von 15 bis 18 Uhr im GenussFairteiler
am Lindenbergerareal Neumarkt (Hofgasse 10, neben Nahversorger Nah und Frisch) abholen.






Wie funktioniert die Bezahlung der bestellten Produkte?

Die Bezahlung der Waren erfolgt ausschließlich bargeldlos über unser Guthabensystem.
Du zahlst einen Betrag deiner Wahl auf das Konto des GenussFAIRteilers.
Mit diesem Guthaben kannst du dann online einkaufen.






.